Bionik- Weltneuheit in der Humanforschung: Erstes Gerät weltweit zur Übertragung der Katzenschnurrfrequenz in Graz entwickelt.

Gefühllosigkeit, Taubheit in den Gliedern und Gelenken, bewegungslos in der Wirbelsäule, Knochenbrüche, Arthrose, Atemprobleme, COPD, Asthma, Durchblutungsstörungen, chronische Schmerzen.

 

Katzenschnurr  Methode: Ein Beitrag zur Gesundheitsoptimierung. 
 

Katzenschnurren bei -Rückenschmerz und Co.

Diese ungewöhnliche Erkenntnis beweist ein Grazer Forschungsprojekt und entwickelte daraus eine ungewöhnliche Behandlungsmethode.

Die Katze schnurrt, um für die tägliche Jagd fit zu bleiben. -Schnurrende Katzen bekommen keine Arthrosen. Der Mensch kann heute nutzen, was die Natur seit Millionen von Jahren eingerichtet hat.

Bild: Herr Dr.Fritz FLORIAN, Facharzt für Radiologie aus Graz, erforschte jahrelang die Frequenzstruktur. Er entwickelte und programmierte in einer mehr als 5-jährigen Forschungstätigkeit das Gerät KST-2010, welches das Katzenschnurren perfekt auf den menschlichen Körper überträgt.www.florian.at

 

 


Radio HiTFM Interview vom 8.4.2011 mit Dr. Florian

Bestimmte Frequenzbänder des Schnurrens bewirken einen Erfolg nach nur wenigen Anwendungen. Katzenschnurren als neue Methode? -Ja, es ist bewiesen, dass Katzen sehr widerstandsfähig sind und bei Krankheiten sowie Unfallfolgen über Selbstheilungskräfte verfügen. Zahlreiche Studien verweisen auf die Kraft des Katzenschnurrens.

Die besondere Vielfalt des Katzen- Frequenzspektrum aktiviert und unterstützt die Energie in der Humanmedizin. Mit dem Katzenschnurr -Gerät KST-2010 ist es nun erstmals möglich, diese einfache Weise zu Nutzen.

Das KST-2010 ist das erste Gerät weltweit, welches eine multifrequente Frequenzenergie, Eins zu Eins auf den Menschen überträgt.

Die Anwendung der Therapie ist relativ einfach und mit geringem Zeitaufwand verbunden.
Zahlreiche Menschen genießen bereits die neue angenehme Form der KST-Methode und erhalten so ihre Lebensqualität wieder zurück.

 

Bild: Dr. Kurt PINTER, Arzt für Allgemeinmedizin aus Graz, hat das Gerät KST-2010 wissenschaftlich getestet und angewendet. Seine Erfolge sind SENSATIONELL, die Nachfrage dieser ungewöhnlichen Methode ist enorm!!!
www.docvadis.at/kurt-pinter/index.html

 

 

 

Bild: Herr Dr. ROSR Dr. Günter STEFAN, 
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Sportarzt.

NEUE Adresse: Volksgartenstraße 26, 8020 Graz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Tel: 0316-581172
Fax: 0316-582373

 

 

Führte mit dem KST-2010 unterschiedliche Studien durch:

  1. Studie mittels "KST-2010" an Sportlern , mit der Fragestellung, ob durch diese Behandlungsart die muskuläre Leistungsfähigkeit und Stabilisation der Gelenke durch Muskulatur erhöht werden kann.
     
  2. Studie über die verbesserte Lungenfunktion, bei COPD, Asthma und Bronchitis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung

Gerät KST-2010

Search