Steirisches Unternehmen stellt Katzenschnurr-Gerät vor
Bionik-Weltneuheit auf dem Zukunftstechnologien-Kongress in Graz

 

Das Katzenschnurr-Gerät KST-2010 zur Linderung zahlreicher gesundheitlicher Probleme wird vom 29.09.-1.10.2017 am Zukunftstechnologien-Kongress in Graz vorgestellt.
Die Weltneuheit in der Humanforschung wirkt sich positiv auf Menschen mit unterschiedlichen gesundheitlichen Problemen aus.

 

Dass sich das Schnurren einer Katze positiv auf das Wohlbefinden auswirkt, gilt als erwiesen. Doch Allergien, Zeitmangel und die Wohnsituation sprechen oft dagegen, ein Haustier anzuschaffen.
Nun können Betroffene ohne vierbeinigen Mitbewohner vom Schnurren profitieren. Möglich macht es das  steirische Unternehmen Modern Media & Technologies Galler GmbH, das die Schnurrgeräusche einer Katze auf den Menschen überträgt und so die Lebensqualität beträchtlich erhöht. Das weltweit erste KST-2010-Gerät wurde in Graz entwickelt.

COPD, Asthma, Bronchitis, Atemprobleme, Durchblutungsstörungen, Gefühllosigkeit, Taubheit in den Gelenken und Bewegungsprobleme in der Wirbelsäule, Muskeln, Sehnen, Arthrose, Osteoporose und chronische Schmerzen – für viele Menschen gehören diese Probleme zum beschwerlichen Alltag.
Mit dem Katzenschnurr-Gerät ist eine  nebenwirkungsfreie Gesundheitserhaltung möglich.  

 

Bei COPD, Asthma und Bronchitis verbessert sich laut einer Studie die Lungenfunktion FEV1 um bis zu 29 %; gleichzeitig stabilisieren und verbessern sich die Lungenvitalitätswerte deutlich und der Schleimauswurf wird besser mobilisiert.
 

Ing. Joachim Galler präsentiert das aus Presse, Rundfunk und Fernsehen bekannte Gerät auf dem Zukunftstechnologien-Kongress in Graz und erklärt die neuen Erkenntnisse aus Wissenschaft, Forschung und Entwicklung, mit denen sich der Erfolg dieser Methode belegen lassen.
 

Über Modern Media & Technologies

Modern Media & Technologies produziert und vertreibt zukunftsweisende Produkte und Technologien im Bereich Bionik, Medizin, Forschung, Bionik Zell-Informationstechnik, Automatisierung.
 

Über den Zukunftstechnologien-Kongress

Vom 29.9.-1.10.2017 treffen sich im Grazer Hotel Novapark UNO-Experten, Wissenschaftler, Umweltaktivisten und ein interessiertes Publikum, um sich über innovative Lösungen für die aktuellen Herausforderungen auszutauschen.

Schwerpunkt des Kongresses sind Raum-Energie-Technologien, die heute von Wissenschaftlern und Technikern auf der ganzen Welt untersucht werden.

Weitere Themen des Kongresses sind die Resultate der 25. World Clean Conference UNO in Genf,
sowie ein Vortrag von Dipl. Päd. Christina Florian und Dr. med. Fritz Florian über revolutionäre energetische Phänomene mit besserem Pflanzenwachstum.

 

Veranstaltet wird der Kongress vom Schweizer Jupiter-Verlag in Kooperation mit der International Sustainable Energy Organisation ISEO in Genf, der Slovenian Biomass Association SLOBIOM aus Yarenina/SL, der Deutschen Vereinigung für Raumenergie DVR, der Schweizerischen Vereinigung für Raumenergie SVR und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Freie Energie SAFE.
 

Anmeldung und weitere Informationen unter http://jupiter-verlag.ch/kongresse

Weitere Informationen zur Katzenschnurr-Methode finden Sie unter http://kst-2010.com oder http://Katzenschnurr.com
 

Ende


 


Anmeldung

Gerät KST-2010

Search